Öffentliche Verkehrsmittel

Zug- und Busverbindungen in der Stadt Forchheim

Unterwegs ohne Auto in der Stadt Forchheim

Dank der guten Infrastruktur im ÖPNV ist die Stadt Forchheim auch ohne eigenes Auto gut erschlossen.

Buslinien des Verkehrsverbundes Großraum Nürnberg (VGN)
Bahn zwischen Forchheim und Ebermannstadt mit der agilis Verkehrsgesellschaft
Regionalbahnen und S-Bahn (S1) zwischen Nürnberg und Bamberg der Bahn

Zusätzlich hat der Verkehrsbverbund Großaum Nürnberg (VGN) zwischen 01.05. und 01.11. zahlreiche "Freizeitlinien" eingerichtet, die wie ein Netz die Region durchkreuzen. Ideal für Ausflüge in die Region. Im Überblick:

Nr. 229 Trubachtal-Express
Der Trubachtal-Express bringt Sie vom Bahnhof Gräfenberg (R21 von Nürnberg) mitten in die Fränkische Schweiz. Route: Gräfenberg - Thuisbrunn - Egloffstein - Obertrubach - Gößweinstein.
Nr. 230 Brauereien-Wander-Express
Typisch fränkische Ortschaften mit 9 Brauereien können Sie auf drei Brauereiwanderungen kennenlernen und genießen. Route: Ebermannstadt - Heiligenstadt - Aufseß - Hollfeld - Breitenlesau.
Nr. 235 Wildpark-Express
Begegnungen der besonderen Art  - Scheue Wildtiere, zottelige Wisente, imposante Elche mit ihren Jungtieren, Gemsen und Steinböcke an den Felshängen, Waschbären und Hausschweine - das alles und noch viel mehr erwartet Sie im Wildpark Hundshaupten. Route: Ebermannstadt - Trubachtal - Hundshaupten – Egloffstein.
Nr. 265 Hallerndorfer-Keller-Express
Neben dem Burgberg in Erlangen und dem Kellerberg in Forchheim ist der Kreuzberg bei Hallerndorf wohl einer der bekanntesten „Kellerberge“ in Franken. Erwandern Sie auf kurzen oder langen Touren die Gegend rund um den Kreuzberg. Route: Forchheim - Hallerndorf - Schnaid - Stiebarlimbach - Willersdorf.
Nr. 343 Bier-, Brotzeit- und Burgen-Express
Route: Neuhaus a. d. Peg. - Plech - Betzenstein - Pottenstein - Tüchersfeld - Oberailsfeld – Waischenfeld. Wandertouren im Veldensteiner Forst, Wiesent- oder Ailsbachtal, Burgbesichtigungen in Pottenstein oder Rabenstein, Höhlenwanderungen in Betzenstein und Plech, die Besichtigung der Maximiliansgrotte, Teufels- oder Sophienhöhle - all das können Sie mit dem Bier-, Brotzeit und Burgen-Express bis zum 1. November erleben.
Nr. 389 Wiesenttal-Express
Route: Ebermannstadt - Streitberg – Muggendorf - Gößweinstein - Pottenstein – Pegnitz. Im Wiesenttal offenbart sich die Fränkische Schweiz in ihrer ganzen Vielfalt. Tief eingeschnittene Täler, bizarre Felsformationen, uralte Höhlen, wilde Bäche und historische Dörfer laden ein, hier die Seele baumeln zu lassen. Der Wiesenttal-Express 389 verkehrt auch an Werktagen und in der Wintersaison. Dann gilt ein reduziertes Fahrtenangebot. Er verkehrt im Winter von Mo - Fr und Sa/So mit je 3 Fahrtenpaaren (= ganzjährig). Gruppen ab 10 Personen sollten sich spätestens am Vortag beim Verkehrsunternehmen anmelden.

Im VGN Onlineshop können Sie bequem Ihr Ticket ausdrucken, per Post nach Hause schicken lassen oder es auf dem Handy speichern. Zum Shop!