Forchheim Mobile Icon

Navigation

Forchheimer Örtlberg-Tour

Wandern
 -

01/01

Schöne Halbtagestour ab Forchheim

Mit dem „Gelben Senkrechtstrich“ geht es zunächst bergauf, über den Festplatz und dann weiter in den Wald immer dem „Gelben Senkrechtstrich“ folgend. Nach einiger Zeit sieht man zur linken Hand den Stadtteil Serlbach und trifft kurz danach auf den „Grünen Kreis“. Man folgt nun beiden Markierungszeichen für ca. 1 km, biegt dann links mit dem „Grünen Kreis“ in einen Forstweg ein, entlang am Fuße des Auerberges und trifft auf den Fahrweg Serlbach – Rettern. Diesem rechts folgend, ist man nach wenigen Metern unterhalb eines Waldweihers. An dieser Stelle links auf einem...

Mit dem „Gelben Senkrechtstrich“ geht es zunächst bergauf, über den Festplatz und dann weiter in den Wald immer dem „Gelben Senkrechtstrich“ folgend. Nach einiger Zeit sieht man zur linken Hand den Stadtteil Serlbach und trifft kurz danach auf den „Grünen Kreis“.


Man folgt nun beiden Markierungszeichen für ca. 1 km, biegt dann links mit dem „Grünen Kreis“ in einen Forstweg ein, entlang am Fuße des Auerberges und trifft auf den Fahrweg Serlbach – Rettern. Diesem rechts folgend, ist man nach wenigen Metern unterhalb eines Waldweihers. An dieser Stelle links auf einem Forstweg weiter. Nach ca. 500m halbrechts einem schmalen Weg folgend überquert man die Kreisstraße Forchheim – Jägersburg.


Der Weg führt an der nördlichen Hangkante des Örtlberges entlang. Von dort oben hat man eine wunderbare Aussicht auf Forchheim und die Örtlbergweiher. Anschließend geht es weiter mit dem „Grünen Kreis“ durch ein Waldstück bergab am Fuße des Örtlberges und rechterhand der Örtlbergweiher zum Parkplatz an der Kreisstraße Forchheim – Jägersburg, die überquert wird.


Auf einem Feldweg geht es leicht bergauf in den Wald hinein zum Fahrweg Serlbach – Rettern. Dort biegt man rechts ab und erreicht nach kurzer Zeit den Forchheimer Stadtteil Serlbach. Dort kommt man am „Gasthaus zu den Linden“ und an einer Kapelle (Baujahr 1948) vorbei. Der „Grüne Senkrechtstrich“ führt nun von Serlbach bis an den Ausgangspunkt zum Parkplatz des Forchheimer Kellerwaldes.


Einkehrmöglichkeiten:


Serlbach: Gasthaus zu den Linden, Öffnungszeiten: täglich 07:00 - 22:30 Uhr, Di Ruhetag,

Forchheim: Kellerwald, zahlreiche Bierkeller mit typisch Fränkischem Essen und Brotzeit

.
Tourinfos

Über diese Tour

Startort: Parkplatz am Forchheimer Kellerwald Dauer: 3.8 h Länge: 11.9 km Höhenmeterdifferenz: 203 m Maximale Höhe: 357 m Minimale Höhe: 272 m

Service

Rundweg
Einkehrmöglichkeit

Was zeichnet die Tour aus

60% Kondition

Eignung

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
grün = geeignet, gelb = witterungsabhängig, rot = ungeeignet, grau = keine Infos vorhanden

Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand

qrcode
Karte