Exotische Bäume im Stadtpark

Besondere grüne Schmuckstücke und aktive Klimaschützer

Rund um die Festungsanlage erstreckt sich der Forchheimer Stadtpark, der im Jahr 1920 vom damaligen Gartenbau-Amtmann Hugo Post gestaltet wurde. Hugo Post brachte ein wenig Exotik in die fränkische Königsstadt und ließ außergewöhnliche Bäume im Stadtpark pflanzen. 100 Jahre alt sind viele der prächtigen Bäume inzwischen.

Vom Frühling bis in den späten Herbst hinein verzaubert der Stadtpark mit herrlichen Farbspielen und auch die vielen Rosen und weiteren Blühpflanzen tragen zum Wohlbefinden seiner Besucher bei. Bei einem entspannten Spaziergang kann man Vögel, Eichhörnchen oder auch Schmetterlinge und Bienen beobachten, die sich in diesem Lebensraum ebenfalls sichtlich wohl fühlen. Doch auch zum gemeinsamen Picknick mit Freunden oder Spielen mit der Familie lädt der Stadtpark mit seinen weiten Grünflächen ein. Die Liegen und Bänke sind perfekt für eine Ruhepause! Auch Hunde sind an der Leine im Stadtpark herzlich willkommen. Der Stadtpark ist eine grüne Erholungsoase für jeden, egal ob in der Mittagspause, in der Freizeit oder bei Besuchern unserer Stadt.

Genaues Hinsehen lohnt sich bei den exotischen Bäumen, die alle ihre Besonderheiten zeigen. Im Herbst betört der Kuchenbaum mit seinem Lebkuchenduft und seinem leuchtend-gelben Laub gleich mehrere Sinne. Trompetenbäume, die ihren Ursprung im Südosten der Vereinigten Staaten haben, zieren den Stadtpark. Sie zeigen im Juni ihre weiße Blütenpracht und tragen lange Fruchtkapseln, die aussehen wie dünne Zigarren oder Bohnen. Der Schnurbaum, der 1747 aus China eingeführt wurde,  blüht erst im Spätsommer ab August und hat kleine gelbliche Schmetterlingsblüten. Er zieht eine Vielzahl von Insekten an, die seinen wertvollen Nektar lieben. Der Taschentuch-Baum bildet außergewöhnliche weiße Blüten, die ca. 20cm lang werden. Wenn sie im Wind flattern, sehen sie aus wie Taschentücher oder weiße Tauben. Die Robinie ist der „Baum des Jahres 2020“ und trägt im Mai-Juni cremeweiße Blüten. Der Tulpenbaum ist mit den Magnoliengewächsen verwandt und hat im Frühling gelb, grün, orangefarbene kelchförmige Blüten. Er ragt über die Stadtmauer hinaus und kann bis zu 60 m hoch werden. Ende April kann man die wunderschönen blau-violetten Blütentrauben des Blauglockenbaums bewundern. Bis in den Winter hinein, hängen außergewöhnliche Kapselfrüchte an den Zweigen dieses exotischen Baumes. Stadtbäume sind nicht nur schön anzusehen, sondern auch besonders wertvolle Klimaschützer.