Forchheim Mobile Icon

Navigation

Über Google+ teilen!

Jürgen Zöbelein

"Forchheim - eine Stadt zum Wohlfühlen und Genießen."

Jürgen Zöbelein, Genussbotschafter in der Stadt Forchheim

"Forchheim - eine Stadt zum Wohlfühlen und Genießen!"

Als Genussbotschafter und Gästeführer möchte ich ihre Neugier auf meine Heimatstadt erwecken. Hier spürt der Gast,  was das Leben in Franken so lebenswert macht und warum wir so heimatverbunden sind. 

Die Forchheimer Innenstadt ist eine durch die Epochen der Geschichte gewachsene Altstadt mit  typischen, fränkischen Fassaden. Bei jedem Spaziergang durch „Die Stadt“, wie der heutige Stadtkern früher genannt wurde, entdeckt man Spuren der bewegten Geschichte und man erkennt, das die alten Gemäuer heute wieder gepflegt und benutzt werden.

Zur fränkischen Lebensart gehört der kulinarische Genuss. Im Land (Oberfranken) der größten Brauereidichte, der meisten Bäcker und Metzger, gibt es auch in Forchheim mehrere von diesen Handwerksbetrieben. Hier möchte ich auf einen heutzutage außergewöhnlichen Umstand aufmerksam machen: Da sich noch viele Betriebe im Zentrum befinden ist man auch „mit der Nase dabei“. Wenn z.B. Bier gebraut, Brötchen gebacken oder Kaffee geröstet wird, weht ein besonderer Duft durch die Straßen – einmalig!

Das Bier und Brot aus Forchheim wird und wurde bereits vor vielen hundert Jahren, im weiten Umland gelobt. Alleine vier familiär geführte, meisterliche Handwerksbrauereien brauen hier über 40 Biersorten. Auch für das Verkosten des Gerstensaftes, am besten mit einer fränkischen Brotzeit, haben wir einen außergewöhnlichen Ort: „Unser“ Kellerwald, etwa eine halbe Stunde zu Fuß von der Innenstadt entfernt, gehen wir dort „Nauf die Keller“.  Hier befinden sich über 20 (Bier-) Keller in einer wunderschönen Umgebung. Ob unter freiem Himmel, behütet durch alte Bäume, oder in den gemütlich eingerichteten Kellerwirtschaften, hier wird das Biertrinken zum besinnlichen Genuss.